harDholz

Vier Musiker, welche unterschiedlicher nicht sein können, taten sich zusammen ...und gründeten ein Band.

Der Eine liebt Discofox und orgelt mit seiner Hammond seit dreißig Jahren durch schleswig-holsteinische Landgasthöfe, einer ist ein abgehalfterter Rocker, der immer noch davon träumt irgendwann bei Rammstein oder AC DC einsteigen zu dürfen, der Andere ist ein eingefleischter Jazzer, leidet aber unter Geldknappheit und konnte bisher sein Talent nicht umsetzen und der Vierte klappert seit zig Jahren erfolglos durch Deutschland immer auf der Suche nach Mitstreitern, die seinen verkorksten Musikgeschmack live auf der Bühne umsetzen können, wollen, müssen...

 

Jetzt aber wird zusammen gejazzt, gerockt, gefunkt, und das alles mit einer dicken Packung Groove und Improvisation.

 

Früher hieß diese Musik JAZZROCK heute heißt sie... harDholz

 

Der Kieler Drummer Markus Zell gründete die Band harDholz und setzte damit seinen lange gehegten Alptraum einer eigenen Band um.

 

Auf der Bühne müssen deshalb außerdem mitwirken:

 

Christian Muuß / Hammondorgel, Piano

Jens Tolksdorf / Saxophone

Sven Zimmermann / Bässe

 

...es hat wohl auch deshalb länger gedauert, die Band harDholz ins Leben zu rufen, weil diese Musik nur von „Männern“ gespielt werden kann. Alle mussten erst erwachsen werden und ein paar Pfunde zulegen, damit es auch wirklich Groove hat.

 
zurück